21.05.2015: Zahnbürsten fangen Feuer auf der A3


2015-05-21 Lkw-Brand01Der schnellen Reaktion des Lkw-Fahrers ist es wohl zu verdanken, dass ein entstehendes Feuer in der Ladung praktisch keinen Sachschaden verursacht hat.

Gegen 19:45 Uhr wurden die Feuerwehren Idstein und Wörsdorf zu einem Lkw-Brand auf die Autobahn 3 gerufen. Zwischen dem Wörsdorfer Loch und der Anschlussstelle Idstein hatten Autofahrer Rauch aus der Ladefläche eines Lkw gemeldet.

Kurz vor der Abfahrt Idstein in Richtung Süden fanden die ersten Einsatzkräfte aus Wörsdorf den Lkw vor, der mit Alt-Batterien und –Akkus beladen war. In einer der Boxen war es offensichtlich zu einer chemischen Reaktion beschädigter Batterien gekommen – zwischen ausgedienten Cinderella und Donald-Duck Kinderzahnbürsten stieg Rauch auf.

Nachdem der betroffene Container mit Wasser und CO2-Löschern abgelöscht worden war, entschloss sich die Einsatzleitung die weiteren Löschmaßnahmen nicht auf der Autobahn durchzuführen. In der Zwischenzeit waren im Radio bereits Warnungen vor einem brennenden Lkw ausgestrahlt worden. 

Der Lkw wurde von Feuerwehr und Polizei zum Feuerwehrstützpunkt in Idstein gelotst. Mit Hilfe des dortigen Gabelstaplers konnte der betroffene Container einfach abgeladen und vollends abgelöscht werden. Nach etwa einer halben Stunde konnte der 40-Tonner seine Fahrt ohne Schaden fortsetzten.

Bilder: Freiwillige Feuerwehr Idstein

Aktuelle Seite: Home Einsätze Einsatzberichte Einsatzabteilung Einsaetze Einsatzarchiv Einsatzarchiv 2015 21.05.2015: Zahnbürsten fangen Feuer auf der A3