Feuerwehr Idstein-Kern präsentiert sich bei einem Tag der offenen Tür

„Um mitzumachen, sind überhaupt keine Kenntnisse nötig – jeder kriegt von uns eine Ausbildung“, sagte Wehrführer Markus Enders von der Idsteiner Kernstadt-Feuerwehr beim Tag der offenen Tür im Feuerwehrstützpunkt. Was 60 Helfer vorbereitet hatten und boten, begeisterte mehr als 1000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie besichtigten bei Führungen das 1983 eingeweihte Gebäude, in dem im Januar Decken und Elektrik erneuert wurden, inspizierten die neue Damenumkleide und den samt White Board modern ausgestatteten neuen Raum der Nachwuchsabteilungen im ehemaligen DRK-Trakt.

Hier treffen sich die zurzeit 15 Mädchen und Jungen zwischen sechs und zehn Jahren der Kinderfeuerwehr und zwölf Zehn- bis 17-Jährige der Jugendfeuerwehr. Noch mehr faszinierte das Programm im Hof mit Kistensteigen, Hindernisparcours, Hüpfburg, Malstation, Atemschutzstrecke und Fuhrpark. Zu Fahrzeugen wie dem Katastrophenspezialisten des DRK und den zwei des THW erkundeten die Besucher die elf Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und das in jahrelanger Arbeit von ihr selbst bis 2016 restaurierte Löschfahrzeug von 1940.

Weiterlesen ...

Tag der offenen Tür: Idsteiner Feuerwehr feiert zwei Tage lang auf dem Stützpunktgelände


Wiesbadener KurierIDSTEIN - Die Idsteiner Feuerwehr leistet 150 bis 200 ehrenamtliche Einsätze und 80 Übungsstunden pro Jahr, dann ist es auch wichtig, einmal gemeinsam zu entspannen und zu feiern. Deshalb findet seit Jahrzehnten am letzten Septemberwochenende im Feuerwehrstützpunkt Idstein das traditionelle Festwochenende statt. Dieses Jahr hat die Freiwillige Feuerwehr Idstein zusätzlich zwei Jubiläen zu feiern: 140 Jahre Feuerwehrgründung und zehn Jahre Kinderfeuerwehr, die aus 15 Kindern besteht.

Beim beliebten Schlachtfest gingen 600 Essen über die Theke. Der Renner waren die 260 Schlachtplatten mit Blut- und Leberwurst sowie Kessel- und Bauchfleisch, die auf den weiß-blau geschmückten Bierzelttischen in der großen Fahrzeughalle standen.

Weiterlesen ...

Die Feuerwehr gratuliert zur standesamtlichen Trauung !


2016 08 19 standesamt koenigstein21Mit viel Applaus und einem dreifach donnernden "Gut Schlauch!" bereitete die Feuerwehr Idstein am Freitagmorgen ihrem Kameraden Alexander Königstein und seiner Braut Jennifer (ehemals Koch) einen gebührenden Empfang im Hafen der Ehe.

Alexander, Mitglied in der Feuerwehr Idstein seit seiner Jugend, und Jennifer, ebenfalls Mitglied im Feuerwehrverein, gaben sich um 10 Uhr im Idsteiner Standesamt in der alten Kanzlei das standesamtliche Ja-Wort.

Liebe Jenny, Lieber Alex, wir wünschen Euch für Eure Zukunft alles erdenklich Gute und freuen uns auf viele weitere gemeinsame schöne Stunden mit Euch als nunmehr kleine Familie!

Weiterlesen ...

Viel Erfolg beim Abi 2016!


2016 03 05 Abiplakate2016 14

Liebe Anne, lieber Daniel !

Viel Erfolg bei Euren Abi-Prüfungen wünschen Eure Freunde von der Feuerwehr !

An vielen hessischen Gymnasien beginnen in der Woche ab dem 7. März die schriftlichen Prüfungen zum Abitur 2016. Und fast überall ist es Brauch, dass Familien und Freunde den angehenden Abiturienten mit einem Plakat oder Transparent viel Glück für die Prüfungen wünschen. Am Idsteiner Pestalozzigymnasium hatten die Angehörigen der Abiturienten bereits am 04. März Probleme einen geeigneten Platz für das jeweilige Plakat zufinden. Nicht so Daniels Freunde von der Freiwilligen Feuerwehr Idstein !

Weiterlesen ...

Tag der offenen Tür mit Schlachtfest der Idsteiner Blauröcke zieht kleine und große Besucher an


2015-09-27 FeWo27Idsteiner Zeitung vom 28.09.2015


IDSTEIN - Mit dem traditionellen Schlachtfest begannen am Samstagabend die Feierlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Idstein. Zum „geselligen Teil", wie Heiner Reichert, stellvertretender Wehrführer, es nannte, kamen wie gewohnt viele Gäste und entsprechend groß war der Andrang am Schlachtbuffet. Für Familien und besonders Kinder wer der Tag der offenen Tür am gestrigen Sonntag gedacht, wo ein buntes Rahmenprogramm für Unterhaltung sorgte. Neben einem Alleinunterhalter, einer Hüpfburg und dem Kistenstapeln zog vor allem die Fahrzeugausstellung der Feuerwehr das Interesse der Kinder auf sich.

„Die Fahrzeuge sind der Publikumsmagnet", erklärte Sebastian Härig, stellvertretender Wehrführer in Idstein. Die Kinder seien demnach vor allem an den Autos und der Technik interessiert und hätten Freude daran die Fahrzeuge auch von innen zu begutachten. Für eine weitere Attraktion sorgte der Höhenrettungstrupp des Rheingau-Taunus Kreises, der sich vom Schlauchturm der Feuerwache abseilte. Außerdem stellte die Sondereinheit ihr neues Fahrzeug auf dem Idsteiner Fest vor. Den Gästen wurden demnach einiges geboten und die Feuerwehr durfte sich eben regen Besuch freuen. „Natürlich ist es unser Anliegen die Bekanntheit der Wache zu fördern und eine aktive Teilnahme für neue Mitglieder möglichst interessant zu machen.", erklärt Härig.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Vereinsleben