Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

Der Bereich Ausbildung ist ein wichtiger Baustein für die reibungslose Funktion einer Freiwilligen Feuerwehr. So wird zusätzlich zur Ausbildung auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule Kassel, am Standort Idstein Sorge dafür getragen, dass jeder Feuerwehrmann seine Kenntnisse und Fertigkeiten in den verschiedenen einsatzrelevanten Bereichen erweitert und festigt.

Im 14-Tage-Rhythmus Dienstags- oder Freitagsabends finden die regelmäßigen Übungsdienste statt. Zusätzlich findet einmal im Monat eine Übung Sontags Vormittags statt. Durch die Häufigen Dienste soll jeder Einzelne in der Mannschaft, die Möglichkeit haben intensiver den Umgang mit Fertigkeiten und Geräten trainieren zu können.

Eine kleine Auswahl von besonderen Übungen der letzten Jahre haben wir Ihnen hier mit Bild und Text zusammengestellt.



17.10.2014: Übung und schwerer Verkehrsunfall

2014-10-17 VU Auffahrt BAB3Wie nah Übung und Ernstfall oftmals beieinander liegen, stellten am vergangenen Freitag ein weiteres Mal die ehrenamtlichen Kräfte der Idsteiner Freiwilligen Feuerwehr fest.

Gegen 18 Uhr hatten sich die Mitglieder der Einsatzabteilung auf den Weg zum Betriebsgelände der Firma Stricker gemacht. Geübt wurde an diesem Abend die Rettung von Verletzten aus Gruben und Schächten.
Mit verschiedenen Hilfsmitteln wie Steckleitern, Mehrzweckleitern sowie der Drehleiter wurde eine Übungspuppe mehrfach aus einem rund 8m tiefen Kanalschacht gerettet.

Die tatsächliche Alarmmeldung „Verkehrsunfall – Fahrzeug beginnt zu brennen" sorgte wenige Minuten vor 20 Uhr jedoch für ein abruptes Ende der Übung. Während einige Übungsteilnehmer auf dem Übungsgelände blieben und für den Abbau von Drehleiter, Scheinwerfern und den Materialien der Absturzsicherung sorgten, rückten Löschfahrzeug und Rüstwagen in Richtung der Idsteiner Autobahnauffahrt aus.

Weiterlesen ...

05.09.2014: THW Idstein und Feuerwehr üben gemeinsam

2014-09-05 THW Bau 10Am 05.09.2014 gegen 18 Uhr fand am Feuerwehrstützpunkt in Idstein eine gemeinsame Übung des THW Ortsverbands Idstein mit der Freiwilligen Feuerwehr Idstein zum Thema „TH Bau" statt. Hierbei wurde in einem theoretischen Teil durch Julian Schneider (Zugführer des THW Idstein) Grundlagen zu den Themen Baukunde, Abstützsysteme und Einsatzmöglichkeiten vorgestellt und in einem Vortrag an Beispielen aus der Praxis veranschaulicht.
Im zweiten, dem praktischen, Teil wurde dann in einer Stationsausbildung im Umgang mit den Einsatzgerätschaften des THW Idstein das Abstützten, Unterbauen von Lasten und Gebäudeteilen und das Aussteifen von Türen oder Fenstern in einem von Einsturz betroffenem Gebäude geübt.
Hierbei standen als Gerätschaften besonders das bundeseinheitlich eingesetzte Einsatzgerüstsystem und die Windenstützen des THW im Fokus der Ausbildung. Nach der Übung informierten sich die Helfer des THW Idstein noch über die vorhandene Fahrzeugtechnik bei der Feuerwehr Idstein und stellten im Gegenzug die auf ihren Fahrzeugen mitgeführte Beladung vor.

Weiterlesen ...

05.08.2014: Übung zur richtigen Vorgehensweise bei Fahrzeugbränden

2012-07-12 Pkw-Brand01Einer der häufigsten Brandeinsätze im Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Idstein ist - unter anderem geschuldete durch die viel befahrene Autobahn A3 - der Fahrzeugbrand. Fahrzeugbrände müssen jedoch insoweit unterschieden werden, dass ein brennender PKW einen ganz anderen Einsatzablauf erfordert, als beispielsweiße ein brennender LKW und dessen Beladung. PKW Brände sind für die Idsteiner Einsatzkräfte vielfach praktizierte Situationen, die in der Regel zügig und effektiv abgearbeitet werden können.

Die besonderen Gefahren und Vorgehensweisen bei Fahrzeugbränden waren das Thema des letzten Übungsdienstes der Einsatzabteilung. Zugführer Sebastian Härig machte anhand von eindrucksvollen Video Beispielen aus dem Internet deutlich, welche Gefahren die Einsatzkräfte bei einem vermeintlichen „Standard PKW Brand" erwarten müssen, mit welchen Löschtechniken vorzugehen ist und wie der Eigenschutz der Mannschaft zu gewährleisten ist. Moderne Fahrzeugantriebe, leicht brennbare Kunststoffe in der Innenausstattung oder die nie vorhersehbare Beladung des betroffenen Fahrzeugs machen eine umfangreiche Lageerkundung durch den Einheitsführer unabdingbar.

Weiterlesen ...

27.07.2014: Baustellenunfälle - Feuerwehr Idstein probt den Ernstfall

2014-07-27 Einsatzuebung TH-VU22Viele Autofahrer kennen die unzähligen Autobahnbaustellen rund um Idstein in erster Linie von den regelmäßigen Geduldsproben, welche die fast täglichen Staus von ihnen abverlangen.

Vor ganz andere Probleme stellen diese Dauerbaustellen jedoch die Rettungskräfte, welche sich mit dem zusätzlichen Gefahrenpotential und Problemstellungen auseinander setzten müssen. Drei Dauerbaustellen zählt der Autobahnabschnitt aktuell für den die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Idstein direkt zuständig ist. Betrachtet man den Bereich der Überörtlichen Hilfeleistung sind es sogar fünf zwischen den Rasthöfen Medenbach und Bad Camberg.

Einsatzübung am frühen Sonntagmorgen

Ein schwerer Verkehrsunfall in einer dieser Baustellen war angenommenes Szenario einer aufwändigen Übung der Freiwilligen Feuerwehr Idstein am Sonntagmorgen. Die Einsatzübung war dabei krönender Abschluss einer ganzen Übungsreihe zum Thema „Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen". Sowohl in theoretischen Schulungen als auch praktischen Stationsausbildungen waren seit dem Frühling Wissen und Fähigkeiten auf diesem Gebiet wiederholt und vertieft worden.

Weiterlesen ...

11.05.2014: Übungsmarathon der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

2014-05-11 Uebungsmarathon46Einen echten Übungsmarathon absolvierte die Einsatzabteilung der Idsteiner Kernstadt-Feuerwehr am vergangenen Wochenende.

Für Freitagabend hatten die Teilnehmer eine Übung auf dem Gelände der Baufirma Stricker zu bewältigen. Im Inneren der Hallen war ein Container in Brand geraten. Mit Hilfe eines Schaumstrahlrohres konnten die überwiegend jungen Feuerwehrmänner und –frauen das Feuer unter Kontrolle bringen. Neben dem Zusammenspiel des gesamten Löschzuges wurde der Einsatz der Wärmebildkamera geprobt. Gleichzeitig wurde von Außen ein Löschangriff über die Drehleiter vorbereitet. Die Wasserversorgung wurde, neben dem installierten Leitungsnetz, durch ein Tanklöschfahrzeug, welches ständig 4.500 Liter Wasser mitführt, sichergestellt.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Übungen Übungsberichte