Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

Der Bereich Ausbildung ist ein wichtiger Baustein für die reibungslose Funktion einer Freiwilligen Feuerwehr. So wird zusätzlich zur Ausbildung auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule Kassel, am Standort Idstein Sorge dafür getragen, dass jeder Feuerwehrmann seine Kenntnisse und Fertigkeiten in den verschiedenen einsatzrelevanten Bereichen erweitert und festigt.

Im 14-Tage-Rhythmus Dienstags- oder Freitagsabends finden die regelmäßigen Übungsdienste statt. Zusätzlich findet einmal im Monat eine Übung Sontags Vormittags statt. Durch die Häufigen Dienste soll jeder Einzelne in der Mannschaft, die Möglichkeit haben intensiver den Umgang mit Fertigkeiten und Geräten trainieren zu können.

Eine kleine Auswahl von besonderen Übungen der letzten Jahre haben wir Ihnen hier mit Bild und Text zusammengestellt.



Freiwillige Feuerwehr in Frühdefibrillation ausgebildet

2013-09-07 AED-Seminar13Automatischer Externer Defibrillator sorgt für Sicherheit in der Feuerwehr Idstein


Die Zahlen, die Alfred Stapelfeldt vom Deutschen Roten Kreuz in Idstein den Lehrgangsteilnehmern der Freiwilligen Feuerwehr Idstein vorträgt sind dramatisch: jährlich sterben in Deutschland in etwa 130.000 Menschen durch Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems – und das sind wohlgemerkt nur die Todesfälle außerhalb von Krankenhäusern. Todesursache Nummer 1 ist der weitläufig bekannte Herzinfarkt.

Dabei entscheidet das beherzte und richtige Handeln der Menschen, die einen Betroffenen auffinden, also der Ersthelfer, wie hoch die Überlebenschancen und der Grad eventuell zurückbleibenden Schäden sind. Denn wenn erst der Rettungsdienst, der laut Gesetz nach spätestens zehn Minuten am Unglücksort eintreffen soll, mit den lebenserhaltenden Maßnahmen beginnt, ist die Überlebenswahrscheinlichkeit bereits auf ein Minimum gesunken. Leiten Ersthelfer dagegen umgehend eine Herz-Lungen-Wiederbelebung ein, wie man(n) und Frau sie in jedem Erste-Hilfe-Lehrgang erlernt hat, steigen die Chancen hingegen deutlich.

Weiterlesen ...

Bahn 1: Freiwilligen Feuerwehren Niedernhausen und Idstein üben gemeinsam für den Ernstfall

Gemeinsamer Lehrgang zur technischen Hilfeleistung bei Bahnunfällen


 2013-08-31 TH Bahn02„Achtung! Achtung! Pkw von Zug erfasst! Einsatz für die Feuerwehren Idstein, Niedernhausen, Königshofen,…!“ So oder so ähnlich würde wohl die Alarmdurchsage der Rettungsleitstelle bei einem Unfall auf den Bahnstrecken zwischen Idstein und Niedernhausen lauten.

Mancher Pendler, der am späten Donnerstagabend durch den Bahnhof Niedernhausen fuhr oder am Samstag zum Einkaufen nach Frankfurt oder Wiesbaden unterwegs war, glaubte wohl an ein Unglück, als er Feuerwehr und Rettungsdienst im Bahnhof wahrnahm. Doch es war nur eine Übung was die Feuerwehren an diesen Tagen auf den Abstellgleisen des Bahnhofs probten.

Um die Feuerwehren für Einsätze auf ihren Betriebsgeländen vorzubereiten, bietet die Deutsche Bahn seit geraumer Zeit Lehrgänge an. Zum sogenannten „Bahn 1 – Lehrgang“ hatte die Freiwillige Feuerwehr Niedernhausen ihre Kameraden aus Königshofen und Idstein sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ASB Niedernhausen eingeladen. An jeweils zwei Lehrgangstagen verinnerlichten die ehrenamtlichen Helfer der verschiedenen Feuerwehren sowie des Rettungsdienstes das richtige Vorgehen bei Einsätzen im Gleisbereich. Neben dem sogenannten „Bahnerden“ der mit 15.000 Volt beaufschlagten Oberleitung bis zum Retten eines verletzten Lokführers aus seinem Führerstand gab es noch jede Menge Informationen rund um das Thema Bahn.

Weiterlesen ...

Freiwillige Feuerwehr Idstein gibt Gas

Einsatzkräfte proben im Trainingszentrum der Syna den Ernstfall


 2013-06-19 Syna Gassimulationsanlage017Es lag schon etwas gespannte Erwartung in der 36°C heißen Sommerluft, als sich am Mittwoch den 19. Juni eine Kolonne von Feuerwehrfahrzeugen auf dem Hof des Feuerwehrstützpunktes in Idstein in Bewegung setzte.

Die Syna GmbH hatte die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr zu Ihrem Trainingszentrum nach Oberneisen eingeladen, um dort gemeinsam den Ernstfall zu proben. Als Betreiber des Gasnetzes im Bereich Idstein hat das Tochterunternehmen der Süwag Energie AG natürlich großes Interesse daran, dass die Einsatzkräfte der Feuerwehr bei einem Gasaustritt wissen was zu tun ist. Daher war der Besuch auf dem Trainingsgelände, wo sonst Berufsfeuerwehren, Bauunternehmer und Syna-Mitarbeiter geschult werden, für die freiwilligen Helfer auch kostenlos – aber sicherlich nicht umsonst.

Weiterlesen ...

Sonntagsübung auf dem Bauernhof

2013-05-19 Uebung Karl-Ludwig20Anlässlich seines 40. Geburtstages stellte ein Mitglied unserer Feuerwehr seine landwirtschaftlichen Gebäude für eine Übung zur Verfügung.

Um 8:30 Uhr rollte daher der erweiterte Löschzug unserer Freiwilligen Feuerwehr auf das Gelände auf dem Taubenberg.

Übungsleiter Marius Schütz hatte die Übung in zwei getrennte Einsatzstellen aufgeteilt:

Hinter einem Gebäude war eine Person unter mehreren Heuballen eingeklemmt, wo sich außerdem ein Entstehungsbrand entwickelte. Die Besatzung des LF 16/12 leistete erste Hilfe, bekämpfte das Feuer und rettete die Person.

An der zweiten Einsatzstelle am Nachbargebäude musste ein ausgewachsener Scheunenbrand bekämpft werden. Eine Person wurde zwischen den Arbeitsmaschinen vermisst. Insgesamt vier Atemschutztrupps durchsuchten das Gebäude nach der vermissten Person, sicherten verschiedene Gasflaschen und Benzintanks und gingen zur Brandbekämpfung vor. Von der Drehleiter aus wurde ein Außenangriff gestartet - besonderes Augenmerk lag dabei auf der installierten Photovoltaikanlage.

Anschließend brachte unser Kamerad Karl-Ludwig den Übungsteilnehmern das richtige Verhalten gegenüber Tieren im Brandfall näher.

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Karl-Ludwig - nicht nur für die Bereitstellung des Übungsobjektes - sondern auch für die hervorragende Verpflegung im Anschluss an die Übung.

Weiterlesen ...

Einsatz auf dem "Idsteiner Frühling" - Schauübung von Feuerwehr und Rettungsdiensten

2013-03-16 Schauuebung52Auch wenn Minustemperaturen und Neuschnee es nicht vermuten ließen, fand am vergangenen Wochenende in der Altstadt wieder der Idsteiner Frühling statt.

Die Idsteiner Hilfsorganisationen nutzten, wie schon in den vergangenen Jahren, diese Gelegenheit um Werbung in eigener Sache zu machen und ihr Können unter Beweis zu stellen. Vertreten waren dabei die Jugendfeuerwehren Idstein, das Technische Hilfswerk, das Rote Kreuz, die DLRG sowie die Freiwillige Feuerwehr Idstein.

Höhepunkt war am Samstag eine gemeinsame Schauüung von Feuerwehr, DRK und DLRG. Auf dem König-Adolf Platz, direkt am Rathaus konnten zahlreiche Besucher verfolgen, wie die Hilfsorganisationen Hand in Hand zusammenarbeiten, um die Opfer eines Verkehrsunfalls aus ihrem Fahrzeug befreien und fachgerecht versorgen. Sowohl Fahrerin als auch Befahrer waren durch einen schweren Zusammenstoß in ihrem Kleinwagen eingeklemmt worden. Die Freiwilligen Helfer der Feuerwehr rückten daraufhin mit dem Rüstwagen der Idsteiner Wehr an der Einsatzstelle an, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen des Ortsverbands Idstein - ergänzt durch Helfer des DLRG.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Übungen Übungsberichte