Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr Idstein

Der Bereich Ausbildung ist ein wichtiger Baustein für die reibungslose Funktion einer Freiwilligen Feuerwehr. So wird zusätzlich zur Ausbildung auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule Kassel, am Standort Idstein Sorge dafür getragen, dass jeder Feuerwehrmann seine Kenntnisse und Fertigkeiten in den verschiedenen einsatzrelevanten Bereichen erweitert und festigt.

Im 14-Tage-Rhythmus Dienstags- oder Freitagsabends finden die regelmäßigen Übungsdienste statt. Zusätzlich findet einmal im Monat eine Übung Sontags Vormittags statt. Durch die Häufigen Dienste soll jeder Einzelne in der Mannschaft, die Möglichkeit haben intensiver den Umgang mit Fertigkeiten und Geräten trainieren zu können.

Eine kleine Auswahl von besonderen Übungen der letzten Jahre haben wir Ihnen hier mit Bild und Text zusammengestellt.



29.07.2012: FEUER im EDEKA - Alarmübung der Idsteiner Feuerwehren

2012-07-29 Alarmuebung Edeka Fromme006Vorab die Entwarnung: NEIN, der Edeka Markt in Idstein hat am Sonntagmorgen nicht gebrannt. JA, man kann auch ab Montag wieder ganz normal dort einkaufen.

Die großangelegte Alarmübung auf dem Gelände des "Edeka Marktes Georg" begann wie so viele Einsätze unserer Freiwilligen Feuerwehr. Über Funkmeldeempfänger wurde die FF Idstein zu einem Brandmeldereinlauf alarmiert. Daraufhin rückten das Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12), die Drehleiter (DLK 23/12) sowie der Einsatzleitwagen (ELW 1) in Richtung Nassau-Viertel aus. Nach der ersten Erkundung durch den Angriffstrupp wurde jedoch nicht, wie bei den meisten Brandmelderalarmen, Entwarnung gegeben, sondern tatsächlich ein Feuer entdeckt. Angenommen wurde nun ein ausgedehnter Brand im Bereich der Kassen und Kühltheken. Darüber hinaus waren nach ersten Angaben 18 Personen vermisst.

Nun wurden also größere Geschütze aufgefahren. Über den Einsatzleitwagen forderte der Einsatzleiter Marius Schütz die Feuerwehren Dasbach, Ehrenbach, Niederauroff und Wörsdorf nach. Außerdem machte sich der erweiterte Idsteiner Löschzug, bestehend aus Gerätewagen Gefahrgut (GW-G), und zwei Tanklöschfahrzeugen (TLF 16/25 & TLF 20/45), auf den Weg zur Einsatzstelle.

Weiterlesen ...

24.07.2012: Seminar TH-VU: Technische Hilfeleistung für Fortgeschrittene und Profis

Am vergangenen Samstag wurde zum zweiten Mal ein Tagesseminar zur Technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen am Stützpunkt in Idstein durchgeführt. Nachdem im vergangenen Jahr die Patientenschonende Rettung bei Frontal-Crashs geübt worden war, standen in diesem Jahr Unfälle mit Fahrzeugüberschlägen auf der Ausbildungsliste. Schon beim morgendlichen Antreten auf dem Hof wurde die Tagesplanung jedoch von den Meldeempfängern unterbrochen. Vor Start des Ausbildungstages benötigte der Rettungsdienst die Unterstützung der Feuerwehr.

Die Übungsbeteiligung war groß. Vor allem die jüngere Generation unserer Wehr zeigt großes Interesse an der Technischen Hilfeleistung. Die Teilnehmer wurden deshalb entsprechend ihrem Ausbildungsstand in 3 Gruppen eingeteilt: unseren jüngsten Kameraden, die vor kurzem aus der Jugendfeuerwehr übernommen worden waren, wurden an einem Pkw die Grundlagen der Unfallrettung beigebracht. Die Trupp- und Gruppenführer hatten dagegen an zwei verschiedenen, sehr anspruchsvollen Unfallszenarien zu knabbern.

Weiterlesen ...

20.05.2012: "Brand" auf dem Kalmenhofgelände

"Achtung! Achtung! Feuer in einer Großküche auf dem Kalmenhofgelände! 3 Personen vermisst!".

Dieses Einsatzszenario beschäftigte die Einsatzabteilung der FF Idstein bei der Sonntagsübung am 20. Mai. Ausgearbeitet wurde die Übung von den Gruppenführern Daniel Kosshof. und Helmut Schambier. Insgesamt 3 Trupps unter Atemschutz durchsuchten die verrauchten Räumlichkeiten in der ehemaligen Großküche sowie den darunterliegenden Kellerräumen. Nachdem alle "Personen" aus dem Gebäude gerettet waren, wurde die Brandbekämpfung im Kellerbereich eingeleitet. Der Schwerpunkt der Übung lag somit auf dem strukturierten Durchsuchen unbekannter Räumlichkeiten sowie der Menschenrettung. Aber auch die Koordination der verschiedenen Fahrzeuge durch den Einsatzleitwagen wurde geprobt, ebenso wie der Aufbau der Löschwasserversorgung.

Weiterlesen ...

09.05.2012: Zugübung bei Thermoplast

Dem Produktionsstandort der Firma Thermoplast in der Black-und-Decker-Straße kommt spätestens seit Juni 1995 eine besondere Rolle in der Freiwilligen Feuerwehr Idstein zu. Am 21. Juni 1995 war es dort zu einem Großbrand gekommen, in dessen Folge die komplette Produktion niedergebrannt war. Auch wenn die Brandschutzvorkehrungen bei Thermoplast entsprechend hoch sind, ist es doch wichtig, regelmäßige Übungen an dem Objekt durchzuführen.

So stand am vergangenen Sonntag eine Zugübung auf dem Unternehmensgelände auf dem Dienstplan. Geübt wurde sowohl die Brandbekämpfung und Menschenrettung im Innenangriff, als auch das Löschen im Außenangriff. Der Drehleiter unserer Freiwilligen Feuerwehr kommt dabei eine Doppelrolle zu. Sie wurde auch in der durchgeführten Übung sowohl zur Menschenrettung als auch zur Brandbekämpfung von oben genutzt.

Weiterlesen ...

07.03.2012: Ausbildung Sondergeräte: Hydraulische Rettungsgeräte

Nach den winterlichen Schulungen stand am vergangenen Dienstag der erste Ausbildungsabend des Jahres 2012 an. Die Ausbildung Sondergeräte war in erster Linie den hydraulischen Rettungsgeräten gewidmet, die auf dem Löschgruppenfahrzeug und dem Rüstwagen verlastet sind.

Die Ausbilder Franz-Joseph Keil und Peter Weber wiederholten die theoretischen Grundlagen zu Funktion und Aufbau der schweren Rettungsgeräte. Anschließend wurde in Gruppenarbeit die Handhabung der verschiedenen Gerätschaften geübt. Dabei wurde nicht nur Wert auf die klassische Verwendung von Rettungsscheren, Rettungsspreizer und Rettungszylinder gelegt. Auch der Umgang mit Zubehör wie z.B. den Kettensätzen wurde geprobt.

An der Übung nahmen auch erstmals die zukünftigen Mitglieder der Einsatzabteilung teil, die im Laufe des Jahres von der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr wechseln werden.

Weiterlesen ...

Aktuelle Seite: Home Übungen Übungsberichte