Einmal im Jahr findet für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Idstein ein Seminar zur technischen Hilfeleistung statt. Dieses Seminar findet an einem Freitag und am darauffolgenden Samstag statt. Am Freitagabend werden zunächst die relevanten theoretischen Grundlagen für die praktischen Übungen am Samstagvormittag geschult. In diesem Jahr drehte es sich vor Allem um Unfälle, bei denen die beteiligten Fahrzeuge in ungewöhnlichen Lagen zum Liegen kommen.

„Achtung! Achtung! Brand im Kindergarten! Einsatz für die Feuerwehr Idstein“. So oder so ähnlich würde wohl die Alarmdurchsage der Rettungsleitstelle bei einem Brand klingen. Es ist wieder einmal ein Szenario, das sich hoffentlich niemals ereignen wird: Feuer in einem Kindergarten. Um für den Fall der Fälle optimal vorbereitet zu sein, probte die Freiwillige Feuerwehr Idstein am Sonntagmorgen genau dieses Szenario.

Gegen 8:30 Uhr fuhren insgesamt drei Fahrzeuge der Kernstadtwehr vor die Integrative Kindertagesstätte "Am Gänsberg" in der Konrad-Adenauer-Straße. Das Übungsszenario sah vor, dass im Rahmen von Renovierungsarbeiten in einem der Gruppenräume ein Brand ausgebrochen ist. Aufgrund eines Wandertags waren lediglich die beiden Handwerker, der Leiter der Kindertagestätte sowie sieben Kinder vor Ort anwesend. Die Handwerker sowie die Kinder konnten aufgrund der schnellen Rauchentwicklung, simuliert durch eine Nebelmaschine, das Gebäude nicht mehr sicher verlassen und galten zunächst als vermisst. Aufgrund der Lage sowie der Architektur des Gebäudes stellte das erste Erkunden sowie das darauffolgende systematische Absuchen der Räumlichkeiten die zwölf Rettungskräfte vor eine Herausforderung. Ebenfalls Bestandteil der Übung war die Rettung einer bewusstlosen Person vom Dach der Kindertagestätte unter Verwendung der auf einem Fahrzeug mitgeführten Steckleitern. Nach rund zwei Stunden wurde die Übung erfolgreich abgeschlossen.

Im Ernstfall würden bei einem solchen Szenario natürlich weitere Einsatzkräfte aus den Idsteiner Stadtteilwehren hinzukommen. Insbesondere tagsüber und unter der Woche wäre dies notwendig, da ein Großteil der sonst zur Verfügung stehenden Ehrenamtlichen außerhalb Idsteins arbeitet.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei der integrativen Kindertagesstätte „Am Gänsberg“ für die Bereitstellung des Übungsobjektes bedanken! Darüber hinaus gilt unser Dank den „Kindergartenkindern“ David, Leo, Luca, Marcel, Marlene, Maurice und Valerie!

Am ersten Freitagabend im Monat treffen sich unsere jungen & junggebliebenen Feuerwehrkräfte zu ihrem monatlichen Ausbildungsdienst. Intern ist dieser Dienst bei uns als „U35-Gruppe“ bekannt, da die Ausbildung dort sich an alle „Feuerwehr-Neulinge“, Seiteneinsteiger und interessierte „Alt-Hasen“ unter den Feuerwehrleuten richtet. In der „U35“ werden Ausbildungsthemen aus den feuerwehrtechnischen Grundlagen behandelt, um diese zu vertiefen und sowohl auf den Einsatzdienst als auch auf weiterführende Lehrgänge auf Kreis- oder Landesebene vorzubereiten.

An diesem Freitag stand das Thema Löschangriff mit Wasser & Löschschaum nach der Feuerwehrdienstvorschrift (FwDV3) auf dem Plan. Dabei konnte auch der einsetzende Nieselregen am Abend die ehrenamtlichen Helfer nicht davon abhalten auf dem Hof des Feuerwehrstützpunktes zu trainieren.

Am heutigen Sonntag fand eine weitere Übung zum Thema "Technische Hilfleistung - Verkehrsunfall" statt. Angenommen wurde ein Unfall mit drei PKW und einem LKW, welcher die PKW zusammengeschoben hatte, sodass diese untereinander verkeilt wurden.

Zunächst fanden umfangreiche Absicherungsmaßnahmen statt, parallel dazu bekämpfte ein Trupp einen simulierten Entstehungsbrand an einem der Fahrzeuge. In den beiden vorderen PKW befand sich jeweils eine Person, welche es zu befreien galt. Da die Türen sich nicht öffnen ließen, wurden unter Zuhilfenahme von hydraulischem Rettungsgerät (Schere und Spreizer) die Türen geöffnet und so entsprechende Zugänge geschaffen, um die Patienten aus ihrer Lage zu befreien.

Nach etwa 1,5 Stunden war die hervoragend vorbereitete Übung beendet. Kurze Zeit später wurde die freiwilligen Helfer dann noch zu einem PKW-Brand im Auf- und Abfahrtsbereich der BAB 3 alarmiert. Hier war ein weiteres Eingreifen aber nicht mehr notwendig.

12
Jan

Es war eine Weihnachtsbaumsammlung unter besonderen Bedingungen!

Es ist Tradition in unserer Region, dass Weihnachtsbäume im Januar von den Jugendfeuerwehren in ihrem Ort eingesammelt und entsorgt werden. Zusammen mit den Bäumen sammeln die Kinder und...

21
Dez

Weihnachtsbaumsammlung 2021

Liebe Idsteinerinnen und Idsteiner, jedes Jahr im Januar sammelt die Jugendfeuerwehr Ihre Weihnachtsbäume. Die Jugendlichen gehen dabei für gewöhnlich von Haus zu Haus und bitten bei dieser...

2
Dez

Die Jugendfeuerwehr wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit

Die Jugendfeuerwehr Idstein wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit. An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Idstein bedanken, die sich so...

24
Okt

Vielen Dank

Retten, Löschen, Bergen, Schützen! Das ist das Motto der Feuerwehren in Deutschland. Auch wir als Freiwillige Feuerwehr Idstein haben uns jenen vier Worten verpflichtet. Als unser Hobby erfüllen wir...

5
Sep

Jugendfeuerwehr übt das Sichern von Unfallstellen

Am 29.08.2020, haben wir uns wieder im Rahmen der Jugendfeuerwehr am Feuerwehrstützpunkt in Idstein zusammengefunden. Natürlich unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften. In der...

5
Sep

TH-VU-Seminar

Einmal im Jahr findet für die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Idstein ein Seminar zur technischen Hilfeleistung statt. Dieses Seminar findet an einem Freitag und am darauffolgenden Samstag...