images/technik/Stuetzpunkt/Sttzpunkt_6.jpg

Der Stützpunkt

images/technik/ELW.jpg

ELW 1

Einsatzleitwagen

images/technik/LF16.jpg

LF 16/12

Löschgruppenfahrzeug

images/technik/LF-8.jpg

LF 8/6

Löschgruppenfahrzeug

images/technik/DLAK.jpg

DLA(K) 23/12

Drehleiter

images/technik/GTLF.jpg

TLF 20/45

Tanklöschfahrzeug

images/technik/RW.jpg

RW 2

Rüstwagen

images/technik/GWG.jpg

GWG 2

Gerätewagen-Gefahrgut

images/technik/GW-N.jpg

GW-N

Gerätewagen-Nachschub

images/technik/MTW_1.jpg

MTW

Mannschaftstransportwagen

images/technik/GW-HrG.jpg

GW-HörG

Gerätewagen-Höhenrettung

images/technik/Stapler.jpg

Gabelstapler

images/technik/Collage_alte_Fahrzeuge.jpg

Ehemalige Fahrzeuge

images/technik/LF-15.jpg

Historisches Fahrzeug

Fahrgestell Iveco Euro Tector 140 E 28
Leistung 280 PS
Aufbauhersteller Magirus
Baujahr 2004
Funkrufnahme Florian Idstein 5-25
Notwendige Fahrerlaubnis Klasse C
Mannschaftsstärke 1/2

Das TLF 20/45 ist in unserer Wehr auch als GTLF – Großtanklöschfahrzeug – bekannt. Und das nicht ohne Grund. Das Fahrzeug verfügt über einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 4500 Litern Wasser, einen Schaummitteltank (200 Liter) und eine Pulverlöschanlage mit 250 kg Löschpulver.

Das GTLF wurde im März 2004 in Dienst gestellt und dient selbstverständlich in erster Linie zur Wasserversorgung und zur Brandbekämpfung. Es kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn an der Einsatzstelle die Löschwasserversorgung nicht durch ein Leitungsnetz sichergestellt werden kann, z.B. bei Wald- und Flächenbränden oder bei LKW-Bränden auf der Bundesautobahn (BAB) 3.

Die eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe leistet 2000 Liter pro Minute bei 10 bar Ausgangsdruck. Auf dem Dach des Fahrzeuges ist ein aufrichtbarer Wasser-/Schaumwerfer mit einer Leistung von 1600 Litern pro Minute installiert. Neben den gewöhnlichen Gerätschaften zur Brandbekämpfung (Schlauchmaterial, Strahl- und Schaumrohre, Pressluftatmer, verschiedene Schnellangriffseinrichtungen) sind auf dem Fahrzeug einige Sondergeräte zur Brandbekämpfung, wie bspw. eine Löschlanze, verladen.

Bei technischen Hilfeleistungseinsätzen auf der Autobahn wird das Fahrzeug außerdem zur Absicherung der Einsatzstelle eingesetzt und soll die Einsatzkräfte als Sicherungsfahrzeug vor Unfällen schützen. Bei Bränden auf der Autobahn übernimmt diese Aufgabe der Rüstwagen (RW)

Weitere Beladung:

Motorsäge inkl. Schutzkleidung